Derzeit sind 3132 Spiele vorhanden.
Zurück zur Trefferliste

Saison 2013/2014
3. Liga, , 8. Spieltag
02.10.2013, 18.30 Uhr
osnatel-Arena, 15848 Zuschauer


VfL Osnabrück - SC Preußen


1:1




VfL Osnabrück
Heuer Fernandes - Pisot, Karikari (62. Ornatelli), Stadel, Dercho - Zenga - Nagy (86. Blum), Merkens, Hohnstedt - Grimaldi, Spann (62. Iljutcenko) (Trainer Maik Walpurgis)
SC Preußen
Masuch - Riedel, Kirsch, Scherder, Neupert - Truckenbrod, Bischoff - Piossek (78. Siegert), Manno (89. Kühne), Grote - Taylor (86. Krohne) (Trainer Ralf Loose)

Tore: 0:1 Grote (28., Foulelfmeter), 1:1 Grimaldi (68.)
Schiedsrichter: Peter Gagelmann
Gelbe Karten: Zenga, Karikari, Heuer Fernandes, Nagy / -



Für viel Aufregung sorgte die Einlass-Situation hinter dem Gästeblock. Das Spiel war für 18.30 Uhr angesetzt, eine denkbar ungünstige Zeit für anreisende Fans. Prompt waren viele verspätet da. Mit zwei Zügen reisten hunderte Preußenfans an, wurden in Osnabrück am Bahnhof jedoch erst gemeinsam zum Stadion eskortiert. Das kostete viel Zeit, pünktlich war da nicht mehr möglich. Eine Viertelstunde vor Anpfiff war der Gästeblock praktisch leer, so etwas sieht man auch selten.

Prompt wurde der Anpfiff auf 18.45 Uhr verschoben, aber draußen vor dem Tor wurde es drangvoll und eng. Nachdem einige Preußenfans versucht hatten, die Ordner einfach zu überrennen, machte die Polizei die Schotten dicht. Ein winziger Eingang diente als einziger Zugang, davor gab es wenig Luft, wenig Raum. Einzelne Fans empfanden es wohl als dramatisch, das Fanprojekt des SCP und auch Sicherheitsbeauftragter Roland Böckmann kritisierten die Einlass-Politik scharf. Der VfL wies alles zurück und sagte.

Spielbericht



War es jetzt die besondere Derby-Atmosphäre? Oder ist der SCP wirklich im Aufwärtstrend? Die nackten Zahlen am Ende sind schwer zu deuten. Nach dem 1:1 ist der SCP nach nun elf gespielten Partien seit zehn (!) davon ohne Sieg. Seit dem 3:0 gegen Burghausen am ersten Spieltag gab's keinen Dreier mehr - eine verheerende Bilanz. Das 1:1 in Osnabrück genügte aber auch, um wenigstens die Abstiegsränge zu verlassen. Gleichwohl hat der SCP bereits drei Punkte Rückstand auf Platz 16, das muss man sich vorstellen. Kein Wunder, dass Trainer Ralf Loose es nach dem Spiel und vor der Auswärtspartie in Chemnitz jedem sagte: Abstiegskampf ist die Realität beim SCP.

Nun. Unter Flutlicht an diesem Mittwochabend (vor dem Feiertag 3. Oktober) lieferte der SCP vermutlich die beste erste Halbzeit der Saison ab. Osnabrück bekam kaum etwas auf die Kette, dagegen hatten die Preußen wenige, dafür aber hochkarätige Chancen. Simon Scherder hatte die Führung auf dem Fuß nach einer Bischoff-Ecke, dann scheiterte Matthew Taylor kurz danach. Osnabrücks beste Szene der ersten Hälfte war ein gut getimter Ball über das Tor - das war nach 20 Minuten und etwa die Zeit, in der Maik Walpurgis seine Ersatzspieler zum Warmmachen schickte. Bis dahin fand Osnabrück nicht statt.

Münster stand weiter hoch, die Ex-Osnabrücker Manno und Piossek zeigten eine starke Leistung an alter Wirkungsstätte. Vor allem Manno, wohl bester Mann auf dem Platz, zeigte, warum er in Osnabrück ein Jahr zuvor so beliebt war. Er hatte zweimal ein Tor auf dem Fuß, scheiterte aber an Fernandes, der im VfL-Tor ein echter Rückhalt war.

Die Führung für die Preußen fiel nach einem zumindest strittigen Foulelfmeter. Matthew Taylor am Ball, Fernandes rauschte heran, berührte Taylor wohl, der fiel, Pfiff. Naja. Amaury Bischoff, unter Dotchev Elfmeterschütze, gab diesmal den Ball an Dennis Grote - und der traf satt und sicher zum 1:0.

Mit diesem Zwischenstand ging's in die Pause. Aus der kam der VfL natürlich engagierter zurück. Im Derby ein 0:1, so etwas geht natürlich nicht. Und Osnabrück übernahm die Spielkontrolle, zumindest nach Ballbesitz. Die ganz klaren Chancen für Osnabrück blieben aber weiterhin aus, weil Münster defensiv ausgesprochen diszipliniert stand. Auf Kosten eigener Offensivaktionen allerdings. Nur noch zwei, drei Konter fuhr der SCP. Aber die hatten es in sich!

Grote schickte Piossek über links, der stand völlig frei vor Fernandes, scheiterte aber am VfL-Keeper! Was für eine Chance!

Glück hatte der SCP, dass Schiri Peter Gagelmann einen Zweikampf zwischen Riedel und Hohnstedt im Preußen-Strafraum nicht als Foul wertete. Das Tor bekam Osnabrück auch so hin. Eckball Nagy, Kopfball Grimaldi aus kürzester Distanz, Tor! Eigentlich mus ein Torwart so einen tor-nahen Ball haben oder wegfausten.

Es blieb beim 1:1, weil weder Osnabrück noch Münster noch große Szenen zuließen. Insgesamt gerecht, beide Teams hätten gewinnen können. So sahen es auch die Trainer nach Abpfiff.



Statistik und weitere Spiele


Insgesamt 44 Spiele gegen VfL Osnabrück vorhanden. Bilanz der bereits absolvierten Begegnungen:
14 Niederlage/n
8 Unentschieden
22 Preußensiege.

SaisonPaarungErg.
1974/197511SC Preußen - VfL Osnabrück 3:3 (0:1)
1974/197530VfL Osnabrück - SC Preußen 3:2 (1:0)
1975/197610VfL Osnabrück - SC Preußen 3:2 (1:1)
1975/197629SC Preußen - VfL Osnabrück 2:0 (2:0)
1976/19775VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:0)
1976/197724SC Preußen - VfL Osnabrück 3:4 (2:1)
1977/19785VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:1)
1977/197824SC Preußen - VfL Osnabrück 3:0 (1:0)
1978/197917VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:1)
1978/197936SC Preußen - VfL Osnabrück 1:0 (1:0)
1979/198028SC Preußen - VFL Osnabrück 1:0 (1:0)
1979/19809VfL Osnabrück - SC Preußen 3:2 (1:1)
1980/198117SC Preußen - VfL Osnabrück 1:0 (0:0)
1980/198138VfL Osnabrück - SC Preußen 1:2 (0:1)
1989/199013SC Preußen - VfL Osnabrück 1:4 (1:1)
1989/199032VfL Osnabrück - SC Preußen 1:2 (1:1)
1990/19917SC Preußen - VfL Osnabrück 2:2 (2:1)
1990/199126VfL Osnabrück - SC Preußen 3:1 (1:0)
1991/1992PSC Preußen - VfL Osnabrück 1:2 (0:0)
1992/1993TESC Preußen - VfL Osnabrück 4:1 (2:0)
1993/1994?VfL Osnabrück - SC Preußen 0:3 (0:1)
2001/20023SC Preußen - VfL Osnabrück 1:3 (0:2)
2001/200220VfL Osnabrück - SC Preußen 2:0 (0:0)
2001/2002HTVfL Osnabrück - SC Preußen 0:1
2002/200312VfL Osnabrück - SC Preußen 3:1 (0:0)
2002/200329SC Preußen - VfL Osnabrück 2:1 (2:0)
2004/200513VfL Osnabrück - SC Preußen 0:0 (0:0)
2004/200532SC Preußen - VfL Osnabrück 2:2 (1:1)
2005/20066VfL Osnabrück - SC Preußen 1:0 (0:0)
2005/200625SC Preußen - VfL Osnabrück 2:1 (2:1)
2011/20128VfL Osnabrück - SC Preußen 1:0 (0:0)
2011/201227SC Preußen - VfL Osnabrück 1:0 (1:0)
2012/20139VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:1)
2012/201328SC Preußen - VfL Osnabrück 3:1 (3:1)
2013/20148VfL Osnabrück - SC Preußen 1:1 (0:1)
2013/201427SC Preußen - VfL Osnabrück 1:1 (1:0)
2014/20155VfL Osnabrück - SC Preußen 0:1 (0:1)
2014/201524SC Preußen - VfL Osnabrück 2:0 (0:0)
2015/201610VfL Osnabrück - SC Preußen 2:2 (1:1)
2015/201629SC Preußen - VfL Osnabrück 0:0 (0:0)
2016/20171SC Preußen - VfL Osnabrück 0:1 (0:1)
2016/201720VfL Osnabrück - SC Preußen 3:0 (1:0)
2017/201811SC Preußen - VfL Osnabrück 4:1 (0:0)
2017/201830VfL Osnabrück - SC Preußen 0:1 (0:1)

Legende
TE = Testspiel
P = Pokalspiel (Verbandspokal, DFB-Pokal)
HT = Hallenturnier
T = Sonstige Turniere




Zurück zur Trefferliste


© 2018
Impressum / Datenschutzerklärung