Derzeit sind 3131 Spiele vorhanden.
Zurück zur Trefferliste

Saison 2005/2006
RL Nord, , 6. Spieltag
27.08.2005
osnatel-Arena, 13000 Zuschauer


VfL Osnabrück - SC Preußen


1:0




VfL Osnabrück
Berbig - Koch, de Jong, Joppe, Enochs, Reichenberger, Nouri, Ewertz, Feldhoff (46. Menga), Kügler, Flottmann
SC Preußen
Gößling - Kocholl, Schupp (72. Bäumer), Beer, Schyrba - Probst, Heineke, Noutsos (81. Aktas), Yilmaz - Gockel, Weerman (Trainer Colin Bell)

Tore: 1:0 Reichenberger (66.)
Schiedsrichter: Peter Gagelmann
Gelbe Karten: Erwertz, Reichenberger, Koch / Weerman, Probst, Beer, Heineke, Schyrba



Spielbericht



Nun ja: Es war wohl ein Spiel wie in Jena. Der SCP konnte sich über weite Strecken auf eine stabile Defensive verlassen, aber am Ende reichte vorne die Qualität nicht, um einen Stich wie Noutsos in Jena zu setzen. So blieb es am Ende torlos für die Preußen, die aber selber einen Treffer zuließen.
Thomas Reichenberger traf eine Hereingabe überhaupt nicht richtig, verstolperte den Ball fast und genau deswegen holperte der Ball an Gößling vorbei ins Netz. Da war nichts zu machen - nach 66 Minuten war der SCP geschlagen.
Und das durchaus verdient, denn wer nach vorne keinerlei Gefahr entwickelt, darf sich am Ende nicht beklagen. Da hilft es nichts, dass der SCP auch in Osnabrück sicher stand, dass der VfL auch nur nach Distanzschüssen oder Freistößen mal Gefahr versprühte. Aus dem Spiel heraus fand der VfL keine Möglichkeit, die Preußen unter Druck zu setzen. Und das ist unter dem Strich positiv hervorzuheben. Die Abwehr der Preußen ist ein echtes Bollwerk, das in dieser Saison erst viermal bezwungen wurde - die Preußen gehören zu den Mannschaften mit den wenigsten Gegentoren.
In Osnabrück entwickelte sich ähnlich wie im Vorjahr beim 0:0 kein sonderlich schönes Spiel. Es fehlte einfach die Leidenschaft, der bedingungslose Einsatz, der dann den Funken auch auf das Publikum überspringen lässt. Aber dafür passierte aus dem Spiel heraus einfach zu wenig. Immerhin 1500 Preußenfans waren mitgereist und füllten den Gästeblock recht ansehnlich. Aber am Ende konnten sie den Preußen auch nur freundlich verabschieden. Mehr war irgendwie nicht drin an diesem Tag.

Das schreibt die NOZ

Preußen-Trainer: VfL ist unser Vorbild

Von Harald Pistorius
Osnabrück. 1:0 – das riecht nach Arbeitssieg, das schmeckt nach Glück und klingt nach knapper Entscheidung. Auf den Sieg des VfL Osnabrück im 25. Punktspielderby gegen Preußen Münster passen diese Etiketten nicht: Der VfL war läuferisch und spielerisch überlegen, hatte die Partie immer unter Kontrolle und wurde vollkommen zu Recht mit dem ersten Heimsieg der Saison belohnt.
„Man muss den Hut ziehen vor dem VfL, wenn man bedenkt, was die Mannschaft für eine strapaziöse Woche hinter sich hat. Osnabrück ist weiter als wir, die sind für uns ein Vorbild.“ Das Lob kam nicht von irgendwem, sondern von Preußen-Coach Colin Bell. Der Engländer mit der Mainzer Fußballphilosophie war ein fairer Verlierer.
Das Zauberwort des Sieges hieß: Geduld. Der VfL ließ sich auch durch 64 torlose Minuten nicht aus der Ruhe und ab von seiner Linie bringen. Die Mannschaft hielt das Tempo hoch, ohne die Abwehr zu entblößen – erst in der Schlussphase hatten die Münsteraner durch Bäumer (73.) ihre erste Chance, einen Eckball erzwangen sie in 90 Minuten nicht. Und der VfL bestimmte das Spiel, kombinierte selbstbewusst und schnell. Zwar kam der letzte Pass nicht allzu oft, weil die laufstarken und bissigen Preußen Reichenberger und den angeschlagenen Feldhoff gut abschirmten.
So hatten Nouri (22., nach gelungenem Freistoßtrick), Kügler (23., 32., mit Gewaltschüssen, die Gößling parierte) und de Jong (45., Freistoß) die Möglichkeiten zur Führung, die dann Reichenberger (65.) nach Flanke des starken Kügler gelang. „Wir haben immer daran geglaubt, dass wir ein Tor schießen“, sagte der Mittelstürmer, „wir haben clever gespielt, das zeigt, dass wir uns weiterentwickeln. In so einem Spiel muss man Geduld beweisen – die Spieler und auch die Zuschauer.“
In einer Mannschaft, der immerhin mit Wedau, Heidenreich und Schanda drei potenzielle Stammkräfte fehlten, gab es keinen Ausfall. Abwehrchef de Jong bestätigte an der Seite des erneut überzeugenden Nachwuchsmannes Flottmann seine gute Form, Jubilar Enochs zeigte in seinem 300. Punktspiel, warum er noch lange nicht ans Altenteil denkt, und Alexander Nouri verblüffte im dritten Einsatz nach viermonatiger Verletzungspause mit Riesenpensum und guter Übersicht. Ewertz, der nach einem rüden Foul von Beer (20.) richtig aufdrehte und dynamisch-aggressiv ein Aktivposten am linken Flügel war, bekam zu Recht ein Sonderlob von Wollitz.


Statistik und weitere Spiele


Insgesamt 44 Spiele gegen VfL Osnabrück vorhanden. Bilanz der bereits absolvierten Begegnungen:
14 Niederlage/n
8 Unentschieden
22 Preußensiege.

SaisonPaarungErg.
1974/197511SC Preußen - VfL Osnabrück 3:3 (0:1)
1974/197530VfL Osnabrück - SC Preußen 3:2 (1:0)
1975/197610VfL Osnabrück - SC Preußen 3:2 (1:1)
1975/197629SC Preußen - VfL Osnabrück 2:0 (2:0)
1976/19775VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:0)
1976/197724SC Preußen - VfL Osnabrück 3:4 (2:1)
1977/19785VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:1)
1977/197824SC Preußen - VfL Osnabrück 3:0 (1:0)
1978/197917VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:1)
1978/197936SC Preußen - VfL Osnabrück 1:0 (1:0)
1979/198028SC Preußen - VFL Osnabrück 1:0 (1:0)
1979/19809VfL Osnabrück - SC Preußen 3:2 (1:1)
1980/198117SC Preußen - VfL Osnabrück 1:0 (0:0)
1980/198138VfL Osnabrück - SC Preußen 1:2 (0:1)
1989/199013SC Preußen - VfL Osnabrück 1:4 (1:1)
1989/199032VfL Osnabrück - SC Preußen 1:2 (1:1)
1990/19917SC Preußen - VfL Osnabrück 2:2 (2:1)
1990/199126VfL Osnabrück - SC Preußen 3:1 (1:0)
1991/1992PSC Preußen - VfL Osnabrück 1:2 (0:0)
1992/1993TESC Preußen - VfL Osnabrück 4:1 (2:0)
1993/1994?VfL Osnabrück - SC Preußen 0:3 (0:1)
2001/20023SC Preußen - VfL Osnabrück 1:3 (0:2)
2001/200220VfL Osnabrück - SC Preußen 2:0 (0:0)
2001/2002HTVfL Osnabrück - SC Preußen 0:1
2002/200312VfL Osnabrück - SC Preußen 3:1 (0:0)
2002/200329SC Preußen - VfL Osnabrück 2:1 (2:0)
2004/200513VfL Osnabrück - SC Preußen 0:0 (0:0)
2004/200532SC Preußen - VfL Osnabrück 2:2 (1:1)
2005/20066VfL Osnabrück - SC Preußen 1:0 (0:0)
2005/200625SC Preußen - VfL Osnabrück 2:1 (2:1)
2011/20128VfL Osnabrück - SC Preußen 1:0 (0:0)
2011/201227SC Preußen - VfL Osnabrück 1:0 (1:0)
2012/20139VfL Osnabrück - SC Preußen 0:2 (0:1)
2012/201328SC Preußen - VfL Osnabrück 3:1 (3:1)
2013/20148VfL Osnabrück - SC Preußen 1:1 (0:1)
2013/201427SC Preußen - VfL Osnabrück 1:1 (1:0)
2014/20155VfL Osnabrück - SC Preußen 0:1 (0:1)
2014/201524SC Preußen - VfL Osnabrück 2:0 (0:0)
2015/201610VfL Osnabrück - SC Preußen 2:2 (1:1)
2015/201629SC Preußen - VfL Osnabrück 0:0 (0:0)
2016/20171SC Preußen - VfL Osnabrück 0:1 (0:1)
2016/201720VfL Osnabrück - SC Preußen 3:0 (1:0)
2017/201811SC Preußen - VfL Osnabrück 4:1 (0:0)
2017/201830VfL Osnabrück - SC Preußen 0:1 (0:1)

Legende
TE = Testspiel
P = Pokalspiel (Verbandspokal, DFB-Pokal)
HT = Hallenturnier
T = Sonstige Turniere




Zurück zur Trefferliste


© 2018
Impressum / Datenschutzerklärung