Derzeit sind 3132 Spiele vorhanden.
Zurück zur Trefferliste

Saison 2011/2012
3. Liga, , 28. Spieltag
03.03.2012, 14.00 Uhr
Scholz-Arena, 4104 Zuschauer


VfR Aalen - SC Preußen


1:0




VfR Aalen
Bernhardt – Traut, Kister, Mössmer, Valentini – Dausch, Hofmann (46. Barg), Leandro, Bergheim (78. Weiß) – Cidimar (53. Sauter), Lechleiter (Trainer Ralph Hasenhüttl)
SC Preußen
Masuch – Riemer (90. N Diaye), Kühne, Halet, Hergesell – Bourgault – Siegert, Ornatelli (68. Grote), Kluft (76. Daghfous) - Königs, Vunguidica (Trainer Pavel Dotchev)

Tore: 1:0 Dausch (87.)
Schiedsrichter: Dr. Manuael Kunzmann (Bad Hersfeld)
Gelbe Karten: Kister, Bergheim / Bourgault, Grote



Spielbericht



Fast hätte der SC Preußen an diesem frühlingshaften März-Samstag etwas Zählbares mitgenommen aus der Ostalb. Doch beim (mit Sandhausen punktgleichen) Tabellenführer unterlag der SCP kurz vor Ende doch noch, weil Martin Dausch einen Freistoß ins rechte Toreck hämmerte. Die Preußen damit geschlagen und ihre gute Leistung über 90 Minuten am Ende nur noch Legende.

Aalen begann das Spiel furios und hatte schon nach wenigen Minuten die ersten guten Szenen. Aalens Top-Torjäger Lechleiter scheiterte nach zwölf Minuten mit einem Nachschuss, zuvor hatten Masuch und Halet gemeinsam einen ersten Schuss von Bergheim abgewehrt. Nach etwa 20 Minuten kamen auch die Adler ins Spiel. Siegert, heute glänzend aufgelegt, war immer wieder Ausgangspunkt für gute Spielzüge - aber häufig fehlte am Ende der konsequente Torschuss oder die Genauigkeit im Abspiel. Dennoch: Klufts Schuss von halblinks war gefährlich (20.), Vunguidica traf aus spitzem Winkel nur noch das Außennetz - Chancen waren da.

Kurz vor der Pause dann Aufregung bei einem Angriff der Preußen. Drei Preußen frei durch, aber beim Pass auf Königs soll dieser knapp im Abseits gestanden haben - strittig.

In der zweiten Hälfte übernahm Aalen die Spielkontrolle, aber hatte sichtlich Mühe, sich gegen die gut gestaffelten Preußen in Szene zu setzen. Erst in den letzten 20 Minuten gab es auch wieder Chancen für Aalen: Valentinis Schuss muss Masuch in höchster Not übers Tor fausten. Dann wieder die Preußen, Tor durch Königs per Hacke, aber hier entschieden die Schiedsrichter auf Abseits. Knappe Sache. 77. Minute: Wieder liegt der Ball im Aalener Tor, aber auch hier soll Königs im Abseits gestanden haben...

In der 85. Minute dann noch einmal Aufregung, nachdem Sauter beim Versuch, den Ball im Fünfmeterraum zu erreichen, zu Fall kommt. Die Entscheidung fällt aber erst in der 88. Minute: Hohes Bein von Bourgault, Freistoß Dausch, Tor. Riesenjubel in Aalen und Entsetzen bei den Preußen. Die Niederlage war unnötig, mit etwas mehr Glück und Genauigkeit wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Ein Punkte aber allemal.


Statistik und weitere Spiele


Insgesamt 8 Spiele gegen VfR Aalen vorhanden. Bilanz der bereits absolvierten Begegnungen:
3 Niederlage/n
3 Unentschieden
2 Preußensiege.

SaisonPaarungErg.
2011/20129SC Preußen - VfR Aalen 1:0 (1:0)
2011/201228VfR Aalen - SC Preußen 1:0 (0:0)
2015/201612VfR Aalen - SC Preußen 0:0 (0:0)
2015/201631SC Preußen - VfR Aalen 0:2 (0:2)
2016/201710VfR Aalen - SC Preußen 1:0 (1:0)
2016/201729SC Preußen - VfR Aalen 2:1 (1:1)
2017/20189SC Preußen - VfR Aalen 1:1 (0:0)
2017/201828VfR Aalen - SC Preußen 0:0 (0:0)

Legende
TE = Testspiel
P = Pokalspiel (Verbandspokal, DFB-Pokal)
HT = Hallenturnier
T = Sonstige Turniere




Zurück zur Trefferliste


© 2018
Impressum / Datenschutzerklärung